Max Herre „Hallo Welt“

Max Herre liefert mit seinem dritten Album eine CD ab, die nach vorne geht.

Bereits beim ersten Durchhören sind die musikalischen Wurzeln zu hören ohne dabei aufgewärmtes als neu verkaufen zu wollen. Max Herre hat es geschafft, deutschen Hip Hop nach dem Jahr 2012 klingen zu lassen. Dabei besinnt er sich alter Stärken, die bereits aus den Zeiten von Freundeskreis bekannt sind. Nichts desto trotz, gelingt ihm auch der Spagat zu deutscher Pop-Kultur in bester Singer / Songwriter-Manier.

Unterstützt wird Max Herre von alt bekannten und neuen Musikern der deutschen Szene – Philipp Poisel, Samy Deluxe, Cro, Clueso, Aloe Blacc, Patrice & Petsum, Tua, Marteria, Megaloh und Sophie Hunger.

Trotz der unterschiedlichen Stilrichtungen auf dem Album, hat man nicht den Eindruck, dass Max Herre sich verdreht hat. Das Album klingt ehrlich und lädt die Hörer zum Nachdenken, Träumen und Tanzen gleichermaßen ein.

Das Booklet beschränkt sich auf die Songteste, einigen Fotos und einer Danksagung. Trotz der Schlichtheit gefällt es mir von der Aufmachung und erfüllt seinen Zweck.

Ein Album das absolut empfehlenswert ist. Beide Daumen hoch.

Erschienen ist das Album im August und in jedem gut sortierten Elektrofachmarkt bzw. als Download zu erhalten.

 

Advertisements